Nächstes Spiel:

ZSC Lions - EV Zug
Hallenstadion, Zürich Oerlikon
Di, 22.02.2022, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...es in den 80er und 90er Jahren noch ab und zu einen Extrazug direkt nach Ambri gegeben hat.




>> Zur alten Seite














Grégory Hofmann schiesst vier Tore

am 22.01.2022



EV Zug - SCL Tigers 8:2 (3:1, 1:2, 4:0)

Für den Meister gibt es den nächsten Sieg zu feiern, für den Aussenseiter war es ein ganz bitterer Abend. Während Grégory Hofmann in seinem dritten Spiel nach der NHL-Rückkehr gleich vier Mal trifft, endet das Debüt des 18-jährigen Lous Kurt mit einer Packung. SCL Tigers Coach Yves Sarault wartet nach dem vierten Spiel weiterhin auf den ersten Punktgewinn.

Beim EVZ verloren die Emmentaler nicht nur das Spiel, sondern nach 5 Minuten auch Keeper Ivars Punnenovs. Der Lette musste sich kurz nach dem ersten Gegentreffer durch Yannick Zehnder (3.) auswechseln lassen und ermöglichte so unfreiwillig das National-League-Debüt von Louis Kurt. Der junge Goalie schlug sich zwar wacker, musste sich aber noch im 1. Drittel zweimal durch Grégory Hofmann (10./19.) bezwingen lassen.

Nach der ersten Pause agierte das Heimteam viel zu passiv, was sich rächte. Der 19-jährige Verteidiger Cédric Aeschbach mit seinem ersten Tor in der National League (26.) und Nolan Diem (30.) verkürzten auf 2:3. Für mehr fehlte den kämpferisch überzeugenden Gästen, welche nur mit einem Ausländer antreten mussten, die Qualität. Dominik Schlumpf schoss in der 36. Minute das 4:2.

Im letzten Drittel erhöhten noch Hofmann (2x), Klingberg und Simion zum 8:2 Endstand. So erlitten die Emmentaler die elfte Niederlage in Folge und die elfte in Serie in der Bossard Arena. Der letzte Auswärtssieg gegen den Titelverteidiger datiert vom 20. Oktober 2017.

Vor der Olympiapause folgen nächste Woche noch drei Partien. Zuerst werden die Zuger am Dienstag den HC Lugano empfangen.

Fotos vom Spiel: Link