Nächstes Spiel:

ZSC Lions - EV Zug
Hallenstadion, Zürich Oerlikon
Di, 22.02.2022, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...nicht nur der ZSC (Walter Scheibli) sondern auch der EVZ einen legendären Radioreporter in seinen Reihen wusste. Marco Segginger ist leider im Sommer 2013 verstorben.




>> Zur alten Seite














Der Favorit setzt sich durch

am 22.01.2022



HC Ajoie - EV Zug 3:6 (1:3, 0:1, 2:2)

Zug wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt gegen den Aufsteiger mit 6:3. Die Jurassier konnten nur kurz vom siebten Sieg in dieser Saison träumen. Der Kanadier Philip-Michael Devos brachte die Ajoulots bereits nach 30 Sekunden in Führung. Doch der Meister zeigte seine Klasse und drehte die Partie noch im ersten Drittel.

Bereits 75 Sekunden später glich Yannick Zehnder für die Kolinstädter aus. Danach verlief die Partie in den erwarteten Bahnen. Dominik Schlumpf, dessen Treffer aus dem Gewühl vor dem Tor von Tim Wolf entstand und Fabrice Herzog sorgten noch vor der ersten Drittelspause für eine komfortable 3:1-Führung.

Nach einer guten Phase von Ajoie schoss Lino Martschini, der seinen 29. Geburtstag feierte, das 4:1 (34.). In der 45. Minute brachte Reto Schmutz mit dem zweiten Treffer der Hausherren die Hoffnung der 3227 Zuschauer zurück. Doch Carl Klingberg traf acht Minuten später in Unterzahl zum 2:5. Zwar bezwang Devos den Zuger Keeper (53.) Luca Hollenstein erneut. Carl Klingberg zeichnete in der 59. Minute auch für den Schlusspunkt verantwortlich.

So setzte sich der EVZ, ohne gross zu brillieren, auch im fünften Spiel in diesem Jahr durch. Ajoie wartet weiter auf den ersten Punktgewinn seit dem 19. November und dem 3:1 gegen Davos. Die Jurassier kassierten gegen den EVZ bereits die 14. Niederlage in Folge.

Am Samstag darf im Heimspiel gegen Langnau mit weiteren Punkten gerechnet werden.

Leider keine Fotos